Der Chor

Gospel 4 Life (spricht: Gospel for Life) ist ein gospelmusikalisches Chorangebot, das von mir im Januar 2011 in Celle ins Leben gerufen wurde. In den Jahren zuvor war ich ab 2006 musikalischer Leiter von „Gospelworks Celle e.V“. Viele MitsängerInnen aus dieser Zeit begleiten meine Arbeit bis heute. Jener Chor entstand damals, um Leuten, die mich bei einem der Workshops in Celle und Umgebung kennen gelernt hatten, weiterhin und regelmäßig die Gelegenheit zu geben, mit mir Gospelmusik zu singen.
Die Gründung von Gospel 4 Life und mein damit verbundener Ausstieg bei Gospelworks hatte verschiedene persönliche Gründe. Mich freut es aber, dass auch Gospelworks bis heute aktiv ist. 

Das Ziel von Gospel 4 Life war und ist, Gospelmusik nicht nur als eine musikalische Sparte zu verstehen und tolle Musik zu singen, sondern die Botschaft, die hier transportiert wird, ins Leben der Menschen zu bringen. In erster Linie geht es dabei um diejenigen, die sich aktiv im Chor beteiligen.
Aber natürlich soll diese Botschaft auch nach draußen dringen – dazu bietet der Chor verschiedene Projekte, wie Konzerte, Auftritte in Gottesdiensten und ähnliches an.

Es gibt aber auch Projekte, die nicht nur für einen Event-Tag entstehen, sondern sich auch längerfristiger mit einem bestimmten Ziel beschäftigen. Dies können ganz verschiedene Dinge sein. Ein Beispiel hierfür ist unser Projekt-Bethesda.

Aktiv - was wir so machen

Nunja, was macht ein Chor - er singt ;) O.K. - fertig. Also weiter. Nein Stop! Ein bisschen mehr gibt es da doch zu erzählen. Also mal ein kleiner Überblick (für weitere Informationen einfach Stichpunkt anklicken):

Hauptprobe

Wir treffen uns regelmäßig Montags um 20 Uhr zu unserer Probe in der Paulusgemeinde (Rostocker Str. 90, 29225 Celle). Nach dem Aufwärmen und Einsingen probieren wir uns an neuen Stücken und versuchen die älteren Songs immer etwas sicherer zu bekommen. Wiederholungen sind auch dringend nötig, denn bis auf ein Textblatt hat der Chor keine Vorlage. Noten gibt es also nicht. Trotzdem lernt der Chor im Jahr etwa 15-20 neue Stücke dazu.

Die letzte halbe Stunde

Um an verschiedenen Stellen noch etwas individueller arbeiten zu können, ist die Zeit von 21:30-22 Uhr sehr variabel. Manchmal proben wir ganz normal durch - besonders wenn Generalprobe für einen Auftritt ansteht. Oft finden in dieser Zeit aber auch Stimm-, Solisten-, oder Kleinchorproben statt. Damit lassen sich sehr gut verschiedene Dinge etwas konzentrierter erarbeiten.

Chortage

In unregelmäßigen Abständen (mindestens einmal im Jahr) treffen wir uns auch für einen ganzen Tag (gewöhnlich Samstags), um mal richtig Zeit zum gemeinsamen Proben zu haben. Da ist dann auch viel Raum, um in Ruhe zu Plaudern, ein Bring-and-Share-Menü zu genießen und es sich einfach gut gehen zu lassen. Das sind wirklich produktive Tage, die besonders uns als Gemeinschaft gut tun.

Auftritte als musikalischer Rahmen

Es gibt immer mal wieder Gelegenheiten, wo unsere Musik zwar nicht im Mittelpunkt steht, dafür aber einen schönen Rahmen für das Gelingen einer Veranstaltung liefert.

Gospelgottesdienste

Wenn Wort und Musik sich noch stärker die Hand reichen, als das bei der Gospelmusik eh der Fall ist, dann fühlen wir uns besonders wohl. Gospelgottesdienste gestalten wir immer wieder gerne. In unserer Probenheimat der Paulusgemeinde findet diese Form des Gottesdienstes mittlerweile regelmäßig statt. Dort treten zwar immer auch mal wieder andere Gruppen auf (ich habe ja zahlreiche Chöre ;) ) aber zweimal im Jahr ist Gospel 4 Life dabei und es ist uns jedesmal eine große Freude. Gerne singen wir natürlich auch einmal in anderen Gemeinden zu einem solchen Anlass - aber nie Sonntag-Vormittag. Da muss ich in meiner eigenen Gemeinde für stimmungsvolle Musik sorgen.

Bethesda

Bethesda ist ein besonderes Projekt mit dem wir mehrmals im Jahr in sozialen Einrichtungen, Pflegeheimen, Seniorenkreisen und ähnlichem auftreten. Da uns das besonders am Herzen liegt, gibt es dafür auch einen eigenen Menü-Punkt auf unserer Seite hier. Einfach dort weiterlesen …

Konzerte

Klar, die gibt es auch … das wäre ja auch was, wenn nicht. Wir sind zwar nicht an jedem zweiten Wochenende zu hören und machen auch keine Chortourneen durch die Republik. Aber mehrmals im Jahr bringen wir in der Umgebung unser gelerntes Repertoire in gesammelter Form zu Gehör … einfach bei unserern Terminen vorbei schauen, dann verpasst Ihr keine Gelegenheit.
Etwas besonderes sind unsere Advent-Kurzkonzerte. An einem Samstag im Advent sind wir an einem Nachmittag gleich in mehreren Gemeinden für eine halbe Stunde zu hören. Eine Zeit zur Ruhe zu kommen und sich einmal ganz auf diese besondere Zeit des Jahres einlassen. Das tut den Zuhörern, aber auch uns selber einfach gut!

Was wir nicht machen

Ja, auch das sollte man vielleicht mal sagen. Insbesondere, wenn Ihr hier zu Besuch seid, weil Ihr Euch für einen Auftritt von uns interessiert. Ganz generell treten wir nicht in privatem Rahmen auf. Auch für Hochzeiten, Taufen und ähnliche Feierlichkeiten sind wir nicht zu buchen. Dies würde einfach den Rahmen dessen, was wir leisten können, sprengen. Wer - insbesondere für Trauungen – nach einer Gospelgruppe sucht, ist herzlich eingeladen, bei Honour and Hope vorbeizuschauen. Das Gospelquartett von mir ist regelmäßig in solchem Rahmen zu hören:
Hounor and Hope

Mitmachen

Gospel 4 Life ist ein recht großes Chorprojekt. Trotzdem freuen wir uns nach wie vor über jedes neue Gesicht in unseren Reihen. Traut Euch einfach und schaut mal an einem Montag in einer Probe vorbei.
Wir starten immer um 20 Uhr in der Paulusgemeinde und proben bis 21:30 Uhr. Im Anschluss (bis 22 Uhr) finden jeweils Sonderprobeneinheiten statt (Stimmproben, Solistenproben, Auftrittsvorbereitung etc.)

Muss ich singen können?

Toll, wenn du es kannst. Wenn nicht (oder sagen wir besser – du vermutest, dass du es nicht kannst) wirst du es durch unsere Probenarbeit und chorische Stimmbildung sicherlich bald lernen.
Ich kann im Rahmen dieses Chorangebotes zwar keine individuelle Stimmbildung anbieten, aber ich werde mich immer auch mal wieder um spezielle Fragen kümmern können. Eine Aufnahmeprüfung jedenfalls gibt es nicht.
Und übrigens Notenkenntnisse: sind auch nicht erforderlich - bei uns gibt es nämlich keine ;)

Muss ich an Gott glauben?

Niemand kann zum Glauben gezwungen werden. Dies ist eine ganz freie und persönliche Entscheidung. Und selbstverständlich ist dies auch keine Bedingung bei Gospel 4 Life mitzumachen. Du solltest aber wissen, dass es bei Gospel 4 Life in Wort und Musik eben um die Gute Nachricht von Jesus geht und sie Dir hier immer wieder begegnen wird. Wenn Du damit für dich umgehen kannst, bist Du herzlich eingeladen.

Kostet das was?

Also erst einmal kommst Du einfach vorbei und genießt einfach mal ein paar Probenabende so - wenn Du Dich nach drei Abenden für uns entschieden hast, machen wir einen Vertrag. Der Teilnehmerbeitrag ist dann davon abhängig in welchen Raten Du zahlen willst oder kannst (monatlich / quartalsweise / halbjährlich). Damit Du aber eine kleine Ahnung davon bekommst – er reicht von umgerechnet etwa 11,70€ bis 13€ im Monat. Für Schüler/Studenten und Auszubildende biete ich Rabatte an, so dass Du auf etwa 8,40€ bis max 10€ im Monat kommst.
Menschen, die sich finanziell in einer schwierigen Phase befinden, können sich vertrauensvoll an mich wenden – hier versuchen wir gemeinsam individuelle Lösungen zu finden.
Darüber hinaus gibt es keine weiteren Gebühren - auch ganze Probentage, die in unregelmäßigen Abständen angeboten werden, sind im Beitrag enthalten.

Wie regelmäßig muss ich teilnehmen?

Grundsätzlich ist es jedem selber überlassen, wie oft er/sie die angebotenen und durch den Beitrag bezahlten Probenabende besucht. Im Interesse der Chorgemeinschaft wäre eine regelmäßige Teilnahme natürlich wünschenswert. Gospel 4 Life bietet immer auch wieder Projekte wie z.B. Konzerte und Auftritte an, die aus unserer Chorarbeit entstehen – zur Teilnahme an diesen Projekten allerdings kann eine regelmäßige Probenteilnahme zur Bedingung werden.

Wo kann ich mich anmelden?

Bei mir – alle nötigen Kontaktdaten findest du auf dieser Seite. Du kannst aber, wie gesagt, auch gerne einfach mal vorbei schauen. Dann besprechen wir im Anschluss an die Probe alles Nötige.